Höllenbach Brücke A1 bei Remscheid

Höllenbach Brücke

Höllenbach Brücke

Höllenbach Brücke

Gemauertes Gewölbe-Viadukt mit einer Brückenbreite von 23 m überspannt die Brücken mit eine Länge von 308 m das Tal. Das Viadukt besteht aus Bögen mit Stützweiten von 28 m und hat eine max. Höhe von ca. 50 m über das Tal.

Die Pfeiler bestehen aus Stampfbeton und wurden mit Natursteine Verkleidet. Die Brücke wurde 1938 Fertiggestellt.

Nachfolgende Arbeiten werden wir im Namen der Firma Heitkamp aus Herne ausführen.

Historische Daten zur Höllenbach Brücke gibt es auch als Download: Höllenbach-Historie.pdf

Weiterlesen

Instandsetzung Gewölbebrücke B 85 Patersdorf

Instandsetzung Flintsbach-Gewölbebrücke B 85 Patersdorf

Instandsetzung Flintsbach-Gewölbebrücke B 85 Patersdorf

Instandsetzung Flintsbach-Gewölbebrücke B 85 Patersdorf

Die Brücke über den Flintsbach wurde 1935 erbaut.Das Bauwerk ist ca. 11,50 m überschütted und darüber befindet sich die Bundesstraße B 85.

Die Brücke wurde statisch ertüchtigt, mittels Stahlzulagen (2 Lagen Stabstahl an das Gewölbe angepasst) und ein ca. 30 cm Spritzbetonschale und eine komplette neue Bodenplatte mit Fundamenten.

Weiterlesen

Instandsetzung Stützbauwerke im Zuge der Umstufung B14 5BA

Instandsetzung Stützbauwerke im Zuge der Umstufung B 14 Oberndorf am Neckar 5BA

Instandsetzung Stützbauwerke im Zuge der Umstufung B14 5BA

Instandsetzung Stützbauwerke im Zuge der Umstufung B14 5BA

Die nachfolgende Arbeiten haben wir als Subunternehemer der Firma Früh Ingenieurbau GmbH abgearbeitet.

Im Zug der Umstufung der B 14 werden die Ingenieurbauwerke (4 Stützwände und 1 Brücke) im Bereich Oberndorf am Neckar saniert. Es werden 1 Natursteinwand und 3 Stahlbetonwände nach der ZTV.-Ing. instandgesetzt

Brückenbauwerk Instandsetzung mit Spritzbetonarbeiten und Plaster und Treppenfertigteile versetzen.

Die Sanierung der Bauwerke wird unter Aufrechterhaltung des Verkehrs in Süd-Nord Richtung durchgeführt.

Weiterlesen

Instandsetzung Stützbauwerke im Zuge der Umstufung B14 Oberndorf am Neckar 3BA

Instandsetzung Stützbauwerke im Zuge der Umstufung B 14 Oberndorf am Neckar 3BA

Instandsetzung B14 Oberndorf am Neckar

Instandsetzung B14 Oberndorf am Neckar

Im Zug der Umstufung der B 14 werden die Ingenieurbauwerke (5 Stützwände) im Bereich Oberndorf am Neckar saniert. Es werden 2 Natursteinwände und 3 Stahlbetonwände, das längste Bauwerk ist ca 500 m lang und bis zu 12 m hoch, nach der ZTV.-Ing. instandgesetzt

Brückenbauwerk Instandsetzung mit Spritzbetonarbeiten.

Die Sanierung der Bauwerke wird unter Aufrechterhaltung des Verkehrs in Süd-Nord Richtung durchgeführt.

Weiterlesen

Stützwände Umstufung B14 Oberndorf am Neckar 2BA

Instandsetzung Stützbauwerke im Zuge der Umstufung B 14 Oberndorf am Neckar 2BA

Stützwände Umstufung B14

Stützwände Umstufung B14

Im Zuge der Umstufung der B 14 bei Oberndorf am Neckar wurden 5 Stützwände und 1 Brücke saniert.

Die Sanierung der Bauwerke wurde unter Aufrechterhaltung des Verkehrs in Süd-Nord Richtung durchgeführt.

Weiterlesen

Mauersanierung Schloss Parsberg

Baumeisterarbeiten Schloss Parsberg

Baumeisterarbeiten Schloss Parsberg

Baumeisterarbeiten Schloss Parsberg

Die Burg Parsberg wurde erstmals im Jahre 1205 namentlich benannt. Die Burg ist ein Schloss und diente ursprünglich dem Adel als Verwaltungs- und Wohnsitz. Die Burg ist als Höhenburg erbaut und liegt auf einer Jurakuppe.

Umfangreiche Schäden durch eindringendes Regenwasser und nachfolgendem Frost erforden eine regelmäßige Instandsetzung.

Weiterlesen

Hochwasserschutz Stadtbalkon Würzburg

Hochwasserschutz TE07 Stadtbalkon Würzburg

Hochwasserschutz Stadtbalkon Würzburg

Hochwasserschutz Stadtbalkon Würzburg

Die vorhandene alte, unbewehrte Hochwasserschutzmauer des sogenannten „Stadtbalkon“ in Würzburg muss auf einer Länge von ca. 115 m verstärkt werden. Hierzu soll hinter der alten Mauer eine neue gebaut werden und die alte Mauer bleibt stehen und wird saniert.

Diese Betoninstandsetzungsarbeiten führten wir für die Firma Heberger Hoch und Tief- und Ingenieurbau GmbH, Waldspitzweg 3, 67105 Schifferstadt aus.

Weiterlesen

Instandsetzung der Wülzburg bei Weißenburg

Instandsetzung der Wülzburg bei Weißenburg Baumeisterarbeiten 2012

Wülzburg bei Weißenburg

Wülzburg bei Weißenburg

Die Wülzburg bei Weißenburg ist eine der wenigen noch nahezu vollständigen erhaltenen Festungsbauten der Renaissance in Deutschland. Die Wülzburg ist im Besitz der Stadt Weißenburg in Bayern. Errichtet wurde sie durch den Marktgrafen Georg Friedrich von Brandenburg Ansbach zwischen 1588 – 1610.

Die bastionäre Festung zeigt im Grundriss ein nahezu regelmäßiges Pentagon und umfasst eine Fläche von 7,3 ha. Die gesamte Anlage ist aus dem regional vorkommenden Kalkstein errichtet. Die Wülzburg steht unter historischem Denkmalschutz mit der höchsten Einstufung.

Weiterlesen

Betonstützwand Stadtring Süd Würzburg

Instandsetzung Betonstüzmauer an der Rampenabfahrt Stadtring Süd Würzburg

Betonstützwand Stadtrin Süd Würzburg

Betonstützwand Stadtrin Süd Würzburg

Bei den Bauwerken handelt es sich um eine Betonstützmauer, welche um 1972 erstellt wurde. Die Stützwand liegt in einer Rampenabfahrt mit 2 Fahrspuren.

Das Bauwerk wurde als Stahlbetonwinkelstützwand mit Rippen und einer zusätzlichen horizontale Zwischenplatte hergestellt. Sanierung wird unter laufenden Verkehr ausgeführt mit einer Wandhöhe im Mittel bei ca. 12,00 m.

Weiterlesen

Notsicherung Weißenburg

Notsicherung Festung Wülzburg Weißenburg in Bayern

Notsicherung Weißenburg

Notsicherung Weißenburg

Die Wülzburg bei Weißenburg ist eine der wenigen, noch nahezu vollständig erhaltenen, Festungsbauten der Renaissance in Deutschland. Sie ist im Besitz der Stadt Weißenburg in Bayern. Die Wülzburg wurde durch den Marktgrafen Georg Friedrich von Brandenburg Ansbach zwischen 1588 – 1610 errichtet.

Die bastionäre Festung zeigt im Grundriss ein nahezu regelmäßiges Pentagon und umfasst eine Fläche von 7,3 ha. Die gesamte Burganlage ist aus dem regional vorkommenden Kalkstein errichtet. Die Wülzburg steht unter historischem Denkmalschutz der höchsten Einstufung.

Weiterlesen